Tipps rund ums Schlafen | Endlich wieder auf Wolke Sieben schweben

Endlich richtig schlafen! So geht´s…

Entgegen aller Meinungen wird Schlaf keineswegs überbewertet. Schlaf ist für den menschlichen Körper sehr wichtig. Nicht nur zur Erholung, sondern auch zur Regeneration. Die Akkus werden wieder aufgeladen und wir sind bereit für die kommenden Aufgaben. Besonders wichtig und erholsam ist der Nachtschlaf. Doch leider haben immer mehr Menschen Problem mit dem Ein- und Durchschlafen. Dies könnte aber schon bald der Vergangenheit angehören. Damit für Sie das Traumland nicht mehr in weiter Ferne bleiben muss, haben wir Ihnen die wichtigsten Tipps für einen guten und erholsamen Schlaf zusammengestellt.

bildschirmfoto-2013-11-30-um-20-26-41

Ein Umfeld zum Einschlafen

Ganz wichtig; Legen Sie sich nur dort zum Schlafen, wo Sie sich auch wohlfühlen. Ihr Schlafzimmer sollte eine Art Wohlfühl-Oase sein. Also benutzen Sie Ihr Schlafzimmer nicht als Abstell- oder Wäschekammer. Und auch Fernseher oder Computer sollte hier nicht zu finden sein. Sollte es sich dennoch vermeiden lassen, trennen Sie Ihren Arbeitsbereich vom restlichen Schlafzimmer einfach ab. Darüber hinaus ist auch das Bett entscheidend. Hier verbringen Sie eine Menge Zeit des Lebens. Achten Sie deshalb besonders auf Qualität. Ob Sie sich nun für ein modernes Doppelbett, Polsterbett oder Kunstlederbett entscheiden, spielt keine Rolle. Sie müssen sich wohlfühlen. Achten Sie auch auf die richtige Temperatur im Schlafzimmer. Diese  sollte zwischen 16 bis 18 Grad Celsius liegen.

Die Entspannung vor dem Schlafengehen

Bevor es ab in die Federn geht, sollten Sie erst einmal richtig entspannen. Denn Ihr Körper und auch Ihr Gehirn brauchen eine gewisse Zeit, um herunterfahren zu können. Wie wäre es mit einer Runde Entspannungstechniken? Zur Auswahl stehen neben Yoga und Autogenem Training auch Tai Chi oder Progressive Muskelentspannung. Alternativ können Sie es sich, beispielsweise auf Ihrem Metallbett auch gemütlich machen und ein Hörbuch lauschen. Gönnen Sie Ihrem Körper einen Moment der Ruhe, um den Tag verarbeiten zu können.

Auf die Ernährung achten

Auch beim Schlafen spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Gehen Sie niemals mit einem vollen Magen ins Bett. Zwischen der letzten Mahlzeit und dem zu Bett gehen sollten mindestens drei Stunden liegen. Magen und Darm sind sonst so sehr mit der Verdauung beschäftigt, dass ein ruhiger und tiefer Schlaf nicht möglich ist. Nehmen Sie abends vor allem leichte Kost zu sich. Wie wäre es mit Obst, Salate oder Vollkornbrot? Und gönnen Sie sich einen Kräutertee. Dieser wirkt oft Wunder.

Ein altes Sprichwort sagt: „Wie man sich bettet, so schläft man auch“. Entsprechend sollten Sie ein großes Hauptaugenmerk auf Ihr Bett und die dazugehörige Matratze legen. In diesem Fall kann es sich lohnen, den einen oder anderen Euro überlegt zu investieren.

Hier finden Sie unsere Artikel zum Thema Schlafzimmer und gesundes schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.